Schullogo mit Adresse
RSS-Feed      Newsletter      
Kopfbanner der Seite:Startseite
Sie befinden sich hier: root > Schulleben > AGs > Bärtrinum

Das Bärtrinum, die Theater – AG für die Klassen 5 – 7

Es gibt sie seit dem Schuljahr 1993 / 94. Ursprünglich nur für die beiden Jahrgänge der Erprobungsstufe eingerichtet, musste die AG schon im zweiten Jahr auch für die Siebtklässler geöffnet werden, weil lauter Protest aus dieser Gruppe kam, deren Mitglieder ja im Gründungsjahr schon in der sechsten Klasse waren und nicht einsahen, dass sie deshalb nur eine Spielzeit teilnehmen durften.

Bei dieser Erweiterung blieb es dann, und so sind auch in diesem Jahr mit 19 Schülerinnen und Schülern aus den siebten Klassen reichlich „Große“ mit am Start, die ihre Erfahrungen an die „Kleinen“ weitergeben können.

Wir waren immer viele; zeitweise bis zu fünfzig Mitglieder, die alle auf die Bühne wollen. Macht nichts: Wenn wir die Stücke selbst verfassen, kriegt jeder seinen Auftritt. „Große“ Rollen leben da schon mal mit Doppelbesetzungen. 

Die Regie hat Verstärkung bekommen: Herr Schwemer, ein junger Kollege mit vielen neuen Ideen, sorgt jetzt neben Frau Bracht dafür, dass die sechzehnjährige Tradition nicht nur fortgesetzt wird, sondern neue Impulse erhält.

In jedem Schuljahr wird ein „großes" Stück, das in der Regel Anfang Februar zur Aufführung kommt, anschließend probieren wir verschiedene Theaterformen für kleine Stücke aus.

Unsere Schule ist mit einer ehrwürdigen Aula ausgestattet, deren Bühne sich natürlich fürs Theater anbietet. Aber die Bärtriner haben sich immer wieder getraut den sicheren heimischen „Guckkasten“ zu verlassen; bei Schultheatertagen mussten sie sich mit anderen Örtlichkeiten vertraut machen, im eigenen Haus war bei dem Stück „Geisterbahn“ der gesamte Altbau von Dachboden bis zum Keller unsere Bühne; einmal wagte die Truppe sich sogar in die Partnerstadt Douai, mit einem Stück, das auch ohne Worte von den französischen Zuschauern verstanden wurde. Im Schuljahr 07/08 machten wir mit den kleinen Stücken, die traditionell im zweiten Halbjahr entstehen und als Begrüßung für die neuen Fünfer gespielt werden, Station in zwei Altenheimen, eine schöne neue Erfahrung für die Bärtriner und ein Spaß für die Zuschauer. Und auch auf dem Marktplatz wurde gespielt, im Rahmen des Fringe – Festivals.

Traute Bracht

15 Jahre BÄRTRINUM - die Theater-AG der 5. - 7. Klassen

Schuljahr 1993/94 Gänsehaut und Seitenstiche
  (Teilnahme an den Schultheatertagen)
Schuljahr 1994/95 Empfang bei Königs
  pantomimische Skizzen
Schuljahr 1995/96 Ihr Kinderlein kommet - alle?
  Schulhof - AULA - schoolyard
Schuljahr 1996/97 Der Schweinehirt
  (Teilnahme an den Schultheatertagen)
  Schwarzlichttheater
Schuljahr 1997/98 Eine Insel mit zwei Bergen
  Clownerien: Die Automaten-Schule
Schuljahr 1998/99 Prinzen von der Rolle
  Douai: Die Automatenschule
  Der Zauberlehrling / Wenigstens Brötchen
Schuljahr 1999/00 Geisterbahn oder : Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?
  Außerirdische in der Stadt (Schattentheater)
Schuljahr 2000/01 Der überaus starke Willibald
  kleine Stücke / Traumtheater
Schuljahr 2001/02 Die Zauberflöte
Schuljahr 2002/03 Der kleine Hobbit
  (Teilnahme an den Schultheatertagen)
  Gänsehaut und Seitenstiche
Schuljahr 2003/04 Ihr Kinderlein, kommet – alle?
  Herr Lehrer, ich weiß was!
Schuljahr 2004/05 Die Geschichte von Rommy und Julia
  „Ich versteh‘ immer nur Bahnhof“ (Clownerien)
Schuljahr 2005/06 Die rote Zora und ihre Bande
  Es war einmal (Ümi – Gruppe)
Schuljahr 2006/07 Alles Wunderkinder
  Duell im Dunkeln. Ein Jugendkrimi
Schuljahr 2007/08 Blutgruppe null negativ
  3 kleine Stücke (Aufführungen in Altenheimen und im Rahmen des Fringe – Festivals auf dem Marktplatz)
Schuljahr 2008/09 Die Schneekönigin
  Odysseus bei Circe / Clownerie "Chor"
  (Aufführungen im Rahmen des Fringe – Festivals)